Fachbereiche: Geschichte, Sowi, Philosophie; Sprachen; Wirtschaft, Recht; Nawi, Biologie, Technik und Blödsinn.
Dieser Universal-Blog ist aus einer Seite für Geschichte, Politik (und Realienkunde) hervorgegangen, die sich dann in Richtung Humanwissenschaften weiterentwickelt hat.
Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch; Latein, Altgriechisch; Russisch, Japanisch, Chinesisch; Mittelägyptisch etc.
Personen-Link: http://novatlan.blogspot.de/2014/08/personen-pool.html

Sonntag, 3. Juni 2018

OTFRIED PREUẞLER

* 1923, Reichenberg (Böhmen)

Otfried Preußler war ein bekannter Deutscher Autor und Kinderbuchautor.


Otfried Preußler wurde 1923 als Otfried Syrowatka in Reichenberg geboren.
Seine Eltern waren Lehrer, viele seiner Vorfahren Glasmacher. 
Preußler lernte von seinen Eltern, seiner Oma Dora und insgesamt aus seiner böhmischen Heimat sehr viele Geschichten. 
 
Preußler war in der Schule gut in Deutsch und Fremdsprachen. 1942 machte er Abitur und wurde kurz danach zum Kriegsdienst eingezogen. 1944 geriet er als Offizier in sowjetische Gefangenschaft. Nach dem Krieg und fünf Jahren sowjetischer Gefangenschaft kam er nach Oberbayern. 
Preußler lebte mit seiner Familie in der Nähe von Rosenheim und arbeitete bis 1970 als Volksschullehrer. Seitdem widmete er sich ausschließlich seiner literarischen Arbeit. Er bezeichnete sich selbst mit Vorliebe als Geschichtenerzähler und galt bis zu seinem Tode als einer der namhaftesten und erfolgreichsten Autoren Deutschlands. Preußler schrieb auch Bühnenstücke. In geringerem Umfang war er auch als Übersetzer tätig. 2013 starb er in Prien am Chiemsee.
Erst nach seinem Tod wurde bekannt, dass Preußler schon zwischen 1940 und 1942 "Erntelager 'Geyer'" geschrieben hatte, ein Jugendbuch, dass an den HJ-Duktus der Zeit angelehnt war und 1943 oder '44 im Verlag Junge Generation in Berlin erschien (Recherche Peter Becher und Murray G. Hall; ORF). Preußler hatte zeitlebens "vergessen", dieses Werk zu erwähnen.

Preußlers Bücher sind auch weiterhin begehrt. Seine Kinder- und Jugendbücher haben eine Gesamtauflage von über 40 Millionen Exemplaren überschritten  und liegen in über 250 fremdsprachigen Übersetzungen vor.  Seine Bühnenstücke zählen zu den meistgespielten Werken des zeitgenössischen Kindertheaters. Von seinen Werken liegen auch viele Verfilmungen vor.

Hauptwerke: 

- Der kleine Wassermann (1956)
- Die kleine Hexe (1957)
- Bei uns in Schilda (1958) 
- Der Räuber Hotzenplotz (1962)
- Das kleine Gespenst (1966)
- Neues vom Räuber Hotzenplotz (1969)
-
 
 
QUELLEN UND LITERATUR 
 
Wikipedia
Perlentaucher.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen