Fachbereiche: Geschichte, Sowi, Philosophie; Sprachen; Wirtschaft, Recht; Nawi, Biologie, Technik und Blödsinn.
Dieser Universal-Blog ist aus einer Seite für Geschichte, Politik (und Realienkunde) hervorgegangen, die sich dann in Richtung Humanwissenschaften weiterentwickelt hat.
Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch; Latein, Altgriechisch; Russisch, Japanisch, Chinesisch; Mittelägyptisch etc.
Personen-Link: http://novatlan.blogspot.de/2014/08/personen-pool.html

Freitag, 3. April 2015

DER ZODIAC (- KILLER)



Der Zodiac (im Dt. auch Zodiac-Killer) ist der Spitzname (Pseudonym) eines US-amerikanischen Serienmörders. Der Name Zodiac ist eine Selbstbezeichnung. Der Täter trug wenigstens bei einigen Attacken das Tierkreiszeichen des Zodiak, also ein Kreis mit einem Kreuz.
Der Zodiac ermordete im Raum San Francisco zwischen Dezember 1968 und Oktober 1969 mindestens fünf Menschen und verletzte zwei schwer. Bis heute ist nicht klar, ob es noch weitere Opfer gegeben hat. Der Zodiac hatte es v. a. auf junge Paare abgesehen. Sein Hauptaktionsgebiet war, soweit man es weiß, die San Francisco Bay Area. Oft lauerte er seinen Opfern an abgelegenen Orten auf.
Da zwei Opfer überlebten, liegen vom Zodiac Phantomskizzen vor.

Die Identität des Zodiac ist bis heute ungeklärt. Es gibt aber einige Verdachtsfälle. Im engeren Kreis der Verdächtigen werden einige Dutzend Menschen diskutiert, in Datenbanken der Regierungsermittler sollen über 2000 Verdächtige gespeichert sein.
Es treten immer wieder Medienmeldungen von neuen Verdächtigen auf.

Der Täter war nicht nur brutal, sondern auch geltungssüchtig. Deshalb sandte er bizarre Briefe an Lokalzeitungen, von denen einzige diffizil verschlüsselt waren. Nur ein Teil von ihnen konnte bis heute entschlüsselt werden. In seinen Briefen feierte er seine Mordtaten und kündigte weitere an. Die Zahl seiner Morde gab er mit 37 an.


DIE OPFER



- Betty Lou Jensen und David Faraday (20.12.1968) :
Betty Lou Jensen (16) und David Faraday (17) wurden in Vallejo nördlich von San Francisco Opfer des Zodiac. Faraday starb durch einen Kopfschuss, Jensen wurde auf der Flucht mit fünf Kugeln in den Rücken getötet.



- Darlene Ferrin und Michael Mageau (04.07.1969):
Die Kellnerin Darlene Ferrin (22) wurde vom Zodiac erschossen, ihr Begleiter Michael Mageau (19) überlebte den Angriff schwer verletzt.


- Cecelia Shepard und Bryan Hartnell (27.09.1969):
Der Angriff auf Cecelia Shepard und Bryan Hartnell wurde von einem schwarz kostümierten und mit einem Messer bewaffneten Täter durchgeführt. Tatort war der Lake Berryessa (Auffindeort). Shepard starb mit Verzögerung, Hartnell konnte überleben und später den Täter beschreiben. Er trug einen schwarzen Umhang mit Kapuze und ein Zodiak-Zeichen auf der Brust.
Besonders interessant: Der Zodiac schrieb auf die Tür von Hartnells Wagen Informationen zu früheren Taten. Er schrieb auf das Auto das Datum der ersten beiden Taten und die Zeit und die Methode des zweiten Angriffes.

- Paul Stine (11.10.1969):
Als nächstes erschoss der Zodiac den Taxifahrer Paul Stine. Nach der Tat schickte der Zodiac einen blutigen Streifen von Stines T-Shirt an den San Francisco Chronicle.


Mögliche weitere Opfer:

- Robert Domingos/Linda Edwards

- Cheri Jo Bates

- Donna Lass

- Kathleen Johns (überlebt)


ZODIACS BRIEFE


I LIKE KILLING PEOPLE BECAUSE IT IS SO
MUCH FUN IT IS MORE FUN THAN KILLING WILD
GAME IN THE FORREST BECAUSE MAN IS THE
MOST DANGEROUS ANAMAL (sic!) OF ALL TO KILL
SOMETHING GIVES ME THE MOST THRILLING
EXPERENCE IT IS EVEN BETTER THAN GETTING
YOUR ROCKS OFF WITH A GIRL THE BEST
PART OF IT IS THAE WHEN I DIE I WILL BE
REBORN IN PARADICE (sic!) AND THEI HAVE KILLED
WILL BECOME MY SLAVES I WILL NOT GIVE
YOU MY NAME BECAUSE YOU WILL TRY TO
SLOI DOWN OR ATOP MY COLLECTIOG OF
SLAVES FOR MY AFTERLIFE
EBEORIETEMETHHPITI

(Die entschlüsselte erste Botschaft des Zodiac. Die Bedeutung der letzten 18 Buchstaben ist unklar.)


Der Zodiac wandte sich immer wieder an Lokalzeitungen und TV-Sender. Er äußerte sich darin detailliert zu den Morden.
Außerdem wollte er zwei verschlüsselte Botschaften veröffentlichen. Die erste wurde bereits nach wenigen Tagen vom Ehepaar Donald und Bettye Harden entschlüsselt. Das gilt aber nicht für die letzten 18 Buchstaben. Vor allem Bettye Harden war mit Eifer dabei.
Viele Menschen hat es überrascht, dass ausgerechnet Laien schafften, was Experten zuvor und auch danach nicht schaffen konnten.
Beim zweiten Brief tat sich das Ehepaar dagegen schwer.
Auch blieben die Entschlüsselungsversuche nicht folgenlos. Bettye Harden wurde zunehmend obsessiv und durch ihre Geistesarbeit in eine psychische Abwärtsspirale gerissen. Angeblich soll sie noch Notizen mit Ideen zur Entschlüsselung des zweiten Briefes im Haus hinterlegt oder versteckt haben, aber diese konnten nie gefunden werden.
Der Zodiac schrieb weitere Briefe, die nicht mehr verschlüsselt waren. Der letzte als authentisch geltende Brief des Zodiac stammt von 1974. Weitere Briefe sind nicht gesichert vom Zodiac. 
Der Fall zog über Jahre auch viele Trittbrettfahrer an. 

 
VERDÄCHTIGE 

Es gibt in diesem Falle viele Verdächtige. Hier können nur einige Personen exemplarisch genannt werden.


- Arthur Leigh Allen: 

Arthur Leigh Allen war der Hauptverdächtige. Er wurde angeblich seit 1971 immer wieder von der Polizei verhört. Dazu kam es zu Haus(durch)suchungen 1972 und Anfang der 1990er-Jahre.
Im Jahre 2002 wurde auch ein DNS-Vergleich mit dem Speichel einer sichergestellten Briefmarke auf einem Zodiac-Brief unternommen. Er fiel negativ aus.

Gegen Allen sprachen einige Indizien, aber keine Beweise. Allen war eine Zeit lang als Lehrer tätig und galt als gewalttätig und möglicherweise pädophil. Er galt als intelligent (→ Geheimschrift) und als durch körperliche Fehlbildungen persönlichkeitsgestört. Auch wurden beim Durchsuchung seiner Wohnungsstätte Spuren des Tierkreiszeichens Zodiak gefunden.

Allen starb 1992 im Alter von 58 Jahren an gesundheitlichen Problemen. Er leugnete bis zuletzt seine Tatbeteiligung. Ein Journalist, der lange an dem Fall arbeitete, behauptete, während seiner Ermittlungen oft "Leeranrufe" erhalten zu haben, die mit Allens Tod aufhörten. Dies ist aber kein Beweis für dessen Täterschaft.


- Bruce Davis:

Bruce Davis war ein Anhänger von Charles Manson (Manson Family). Ihm wird mindestens ein Mord zur Last gelegt. Dabei ging er zwar nicht gegen Paare vor, dafür aber mit einem langen Messer (→ Modus operandi). Davis sah auch, trotz Beeinflussung durch die Hippiebewegung, eine Zeit lang ähnlich wie der Gesuchte Mann auf den Polizeizeichnungen aus. 
Es ist nicht ganz klar, welche Motivation Davis für eine solche Mordserie gehabt haben soll. Allerdings werden der Manson Family Kontakte zu satanistischen Kulten nachgesagt und besonders Davis galt als dunkel-religiös. 


- der UNABomber:

Die Identifizierung des "UNABombers" Ted Kaczynski mit dem Zodiac ist eher unwahrscheinlich und wird teilweise in den Bereich wirrer Verschwörungstheorien abgeschoben.
Diese These beruht darauf, dass der Ted Kaczynski damals in der Nähe der Tatorte lebte und (noch) so ähnlich wie der Mann auf den Phantombildern aussah. Ted Kaczynski war damals als Professor für Mathematik an der Universität Berkeley tätig und stieg kurze Zeit später aus der Zivilisation aus. In mehreren Verstecken in der Natur beschäftigte er sich mit Überlebensstrategien in der Wildnis und gelangte mit der Zeit zu der Ansicht, dass die moderne Industriegesellschaft schädlich sei und aktiv bekämpft werden müsse (z. B. durch das Verschicken von Bomben). 
Die Mordserie des Zodiac passt nicht zu Recht zur Entwicklung und zum Vorgehen Kaczynskis, der seine Mordserie erst später begann. Anhänger der UNABomber-These verweisen aber darauf, dass sich beide Mordserien relativ gut aneinanderfügten.


- Rick Marshall

- Lawrence Kane

- Michael O'Hare

- Richard Gaikowski

- Louie Myers

- Earl Van Best (Jr.)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen